52 Filme – Woche 03 – Filme mit Tieren

Thema Nummer drei in Woche Nummer drei lautet:

Tierfilme

Ich muss gestehen, ich mag keine Tierfilme. Speziell dann nicht, wenn sie sterben, verletzt oder verstümmelt werden. Ganz schlimm war es bei dem Film “Marley & Ich“. Da musste ich das Zimmer zum Ende hin verlassen und konnte den Film nicht weitergucken. Hatte dermaßen mit den Tränen zu kämpfen.. das war sehr uncool. Außerdem war ich selber mal dabei, als unsere Katze eingeschläfert wurde. Das kam noch zusätzlich hoch. Nein, ein Film, den ich nie wieder gucken werde.

Scott und Huutch war grenzwertig. Da starb der arme Huutch ja erst am Ende des Films und irgendwie gabs ja dennoch ein Happy End. Den Film kann man durchaus gucken, wenn er mal im Fernsehen läuft.

Viele würden bestimmt noch Free Willy nennen, aber der Film ging mir schon immer 10m am Arsch vorbei. Ja, is leider so. Genauso wie”der Pferdeflüsterer”. Ich werde mich jetzt unbeliebt machen, wenn ich sage: ich mag keine Pferde. Von daher..

Ich werde mich letztendlich für “Cats and Dogs” entscheiden. Der Film war gut. Niemand wurde ernsthaft verstümmelt, geschlachtet oder verletzt. Er war lustig und der Katzenanführer erinnert mich vom Charakter her an unseren Stubentiger :-D

28 thoughts on “52 Filme – Woche 03 – Filme mit Tieren

  1. Jan says:

    Moin,

    och, ich mag Pferde….vor allem in der Pfanne. ;)

    Bei Tierfilmen sieht es bei mir auch mau aus. :ueberlegen:

    Welchen ich eher lustig finde ist “Arachnophobia”.
    Ansonsten fällt mir da nur noch Ice-Age ein. Da aber auch nur der erste Teil.

    Ach doch…wie konnte ich diese Trilogie verdrängen?

    Planet der Affen (nicht die Remake´s)

    In diesem Sinne…

    Jan

  2. Andreas Zymny says:

    Tierfilme find ich im allgemeinen albern. Also die mit echten Tieren. Die “heile Welt” Filme. Schweinchen Babe, Free Willy und wie sie nicht alle heißen. *brech*

    Anders siehts mit Tieren aus, die so richtig böese sein können: Der weiße Hai, Deep Blue Sea, Jurassic Park (naja, ein oder zwei Dinos). Eine Ausnahme stellt da wohl Peter Jacksons King Kong dar…Klasse Umsetzung.

    Arachnophopia würd ich eher in die Kategorie Horror stecken – für einen Arachnophobiker wie mich ist es der reinste Horror. Gänsehaut oder Angst schafft bei mir kein anderer Film.

    Arac Attack finde ich ganz witzig…aber der ist auch eher Comedy als Comedy.

    Die guten alten Formicula, Tarantula… Sensationell. ;)

    Also Tiere bitte nur wenn sie töten, fressen, verstümmeln.

    Als Favoriten würd ich jedoch Planet der Affen (die Originale) wählen, auch wenn die Tiere hier eher menschlich sind.

  3. Halliway says:

    Planet der Affen? Jungs, ehrlich? *lach* Wobei, ich kenne meinen Mann. Der würde wahrscheinlich das Gleiche sagen.

    @Isara
    Ja, irgendwie sind Pferdefilme immer noch sehr beliebt *grins*

    • Jan says:

      Hi Halli,

      na sei froh, dass wir nicht mit dem Weißen Hai oder Angriff der Killerbienen/ -ameisen angefangen haben. :hoehoehoe:

      Jan

  4. Pingback: MysteraXIX » 52 Filme – Filme mit Tieren
  5. Jan says:

    Hallo,

    einer ist mir nach langem Überlegen wieder eingefallen, Ein Film der Geschichte geschrieben hat und viel zu selten im normalen TV läuft.

    Alfred Hitchcock´s — Die Vögel

    Gruß

    Jan

  6. Halliway says:

    Hitchcock’s Vögel? Joah. Habe ich “leider” erst einmal in meinem Leben gesehen. Solche Viecher wünsche ich mir manchmal für unsere Nachbarn ^^

  7. Marc says:

    Ich finde die Idee echt gut und habe mich entschlossen, extra einen tumblr anzulegen ;) Da ich etwas aufholen musste, sind es nur kurze Schnipsel geworden. Aber ich werde mich auch sonst, denke ich, recht kurz halten. Es sollen doch die Bilder sprechen ;)

    Also viel Spaß: http://marcbiskup.tumblr.com/

  8. Pingback: 52 Filme, warum eigentlich nicht. » Mein Kino » Symm´s Blog
  9. Halliway says:

    Freut mich, dass ihr euch zum Mitmachen entschieden habt :)

    Was mir, dank N24, heute morgen noch eingefallen ist: Gorillas im Nebel! Ein Film, bei dem ich mir auch die Augen aus’m Kopp geheult hatte.

  10. Ich fand Marley&Ich einfach wunderschön gemacht. Er war schon der totale Chaot, aber irgendwie haben ihn alle gern gehabt xD sowas wünscht sich doch jeder Hund. Vorallen der Anfang war toll, nen Hund als Babyersatz, der noch viel mehr Aufmerksamkeit braucht als ein Kind. Ich bin selbst mit den Hunden meiner Großeltern aufgewachsen, habe sogar einen Tod miterlebt, deshalb konnte ich mich mit den Film total identifizieren. Ich finde es gut, wenn ein Haustier vor seinen Besitzer sterben darf, weil es so am wenigsten leiden muss und ein gutes Leben genießen durfte. Ich hätte irrsinnig gerne einen Papagei als Haustier, aber die Arten, die mir so gefallen, werden viel zu alt und ich hätte wirklich Angst, dass er mich überlebt und sich dann niemand um ihn kümmert. Deshalb fand ich den Film auch so schön, ein Leben das voller Liebe steckte und als Zuseher war man hautnah dabei.

    Cats&Dogs mag ich nicht so, aber da ist auch der Trailer des zweiten Teiles dran schuld… natürlich ist die arme felllose Katze der Oberbösewicht. Gut für Allergiker, aber auch etwas gemein den Tieren gegenüber, wenn man sie durch Zucht dazu verdammt, dass sie nicht alleine überleben können. Den zweiten Teil hab ich so nie geguckt und irgendwie ne kleine Abneigung gegenüber den ersten entwickelt, einfach weil er der Anfang davon war uû ansonst fand ich ihn eigentlich recht amüsant.

  11. Pingback: 52 Filme #1–4 | Deus X Cinema

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen, verstehen und anwenden. Danke

Stellt bitte sicher, dass Eure Kommentare nicht gegen die Regeln verstoßen.

  • Benutze deinen Namen oder Nicknamen.
  • Keine Signaturlinks in den Kommentaren
  • Keine unflätig Sprache
  • Keine Beleidigungen
  • Keine Werbelinks

Erst Kommentare müssen freigeschaltet werden. Das werden sie in der Regel mind. 1x pro Tag. Alle folgenden sind SPAM markiert oder gelöscht worden.