Permalink

4

World of Warcraft – WoD Beta #01 – Die Garnison

wowbeta02Ich spiele jetzt seit einigen Wochen die Beta “Warlords of Draenor” von World of Warcraft. Was soll ich sagen …  Ich bin BEGEISTERT!! Ernsthaft. Eines der besten Addons, die ich je von WoW gespielt habe und ich spiele schon seit fast von Beginn an. Also noch vor dem ersten Addon. Mit Stufe 60, ohne fliegen in Sturmwind, mit all den versteckten Weltenbossen.. *hach* ich komme vom Thema ab. Was mich an diesem Addon so fasziniert?

Die Garnison

Eine eigene kleine Stadt, die nur Euch gehört. Mit Level 90 bekommt man ziemlich am Anfang seine Garnison Level 1. Dort hat man die Möglichkeit zwei oder drei Gebäude zu bauen. Ein großes, ein mittleres und ein kleines Gebäude. Später, so mit 95/96 gibt es Quests die einem die Garnison Level 2 ermöglichen. Mit erreichen der Höchststufe (100) gibt es dann Garnison Level 3. Die Endstufe.

Mein Tipp hier: Baut Euch ein Sägewerk, sobald ihr die Möglichkeit dazu habt. Warum? Damit ihr Bäume absägen könnt. Bäume bzw. das Holz sind die Währung zum Bauen von Garnison Gebäuden. Holz bekommt man durch erledigen von einigen Quests oder eben durch das Absägen von Bäumen. Diese Bäume haben eine helle Aura um sich herum und können schon von weitem gesehen werden oder durch ein Rechtsklick auf das Fenster oben rechts auch als gelber Punkt in der Minikarte angezeigt werden.wowbeta05

Ihr solltet definitiv berufsbezogenen Gebäude bauen. Warum? Sonst gibt es keine Möglichkeit die Primären Berufe zu skillen. Die Gebäude haben, wie die Garnison auch, drei Levelbereiche. Jedes Level schaltet neue Funktionen frei. Diese Gebäude Updates bekommt man teilweise als Drop oder auch als Belohnung durchs Quests.

Ihr schaltet Euch im Laufe der Zeit eine Mine frei, Euren Garten und die Möglichkeit auf einen eigenen Angelbereich. Die Mine und den Kräutergarten könnt ihr jeden Tag “abbauen”, auch wenn ihr keine Kräuterkunde oder Bergbau geskillt habt. Diese Materialien bieten die Möglichkeit sie Euren Twinks zu geben oder sie an den (Berufs)Gebäuden gegen Holz oder berufsbezogene Materialien einzutauschen.

Eure Begleiter

Eure Garnison lebt auch durch eure Begleiter. Das sind NPC, die sich Eurer Stadt anschließen. Indem man Quests erledigt hat man ständig die Chance auf neue Freunde Eurer Garnison zu stoßen.wowbeta03 Manchmal gibt es auch Sonderaufgaben, die Euch am Ende besondere Begleiter schenken. Diese können grün, blau oder lila sein. Sprich, normal, episch oder legen.. warte einen Moment .. där! :D Alter Barney Witz, Sorry.

Diese Begleiter erledigen Aufgaben für Euch. Am Ende dieser Aufgaben gibt es die Chance auf Gold, Holz oder auch Klamotten. In der Regel dauern diese Aufgaben zwischen 30 Minuten und 16 Stunden.wowbeta04

Das sollte ein kleiner Überblick sein, was Euch in dem neuen Addon erwartet. Ein kleiner Einblick. Denn es gibt noch soviel mehr zu erleben und zu entdecken. Mal schauen, was ich Euch das nächste Mal etwas näher bringen werde.

Danke fürs Lesen!

UPDATE: Baut zusätzlich noch unbedingt Trading Post (keine Ahnung, wie das später auf deutsch heißen wird). Dieses Gebäude ermöglicht Euch, dass ihr mit Holzressourcen Koch, Stoff und andere Skillwaren kaufen könnt, die ihr fürs Kochen braucht.

Permalink

2

Wolkenbilder #01

Mit viel Fantasie (davon besitze ich eine Menge) kann man drei Bilder erkennen

Bild 1 ein Dinosaurier. Bild 2 Geist von oben und auf Bild 3 einen Adler
Wolkenbild 240814 01

Wolkenbild 240814 02

Wolkenbild 240814 03

Permalink

0

Unser Herd…

IMG_2776.JPG Ein Relikt aus dem vergangenen Jahrhundert. Wahrscheinlich noch mit H-Kreuz auf der Rückseite *zwinker*

Der Herd war schon in der Wohnung, als wir eingezogen sind. Ein Schatz von der Mutter unseres Vermieters. Oder so ähnlich.

Marke: Bauknecht. Kann “an”, “heiß” und “aus”. Umluft? Mal überlegen. Nein, nicht wirklich. Ober- und Unterhitze kann er. Wobei alles, was hinten auf dem Blech liegt, immer doppelt so schnell fertig und doppelt so dunkel wird. 200 Grad sind nicht immer 200 Grad. Alles darunter ist wie Lotto spielen.

Wer kochen bzw backen lernen will, den lade ich zu uns ein. Wer mit dem Ofen klarkommt hat die Prüfung bestanden.

Vielleicht ist der Ofen verhext oder verflucht.

Alles, wirklich ALLES, was wir an selber hergestellten Teigwaren in den Backofen schieben, mutiert zur dreifachen Größe!

IMG_2773.JPG

Wenn wir mal reich und berühmt sind werden wir uns einen neuen Ofen kaufen. Solange muss diese Krücke uns mit Futter versorgen.

Danke fürs lesen!

Permalink

0

Die Nacht von Swift-Tuttle

Oder besser gesagt, die Nacht der Perseidenströme. Meine Nacht der Sternschnuppen.

Die Erde durchquerte auf dem Weg um die Sonne die Laufbahn des Kometen “Swift-Tuttle”. Dabei fielen eine Menge Trümmer vom Kometen in die Erdatmosphäre und verglühten.

Ich hatte mich um kurz nach zwei bei kuscheligen 12 Grad vor die offene Balkontür gesetzt. In eine Wolldecke gehüllt saß ich da und starrte gebannt bis kurz nach halb vier in den sternenklaren Nachthimmel.

Mir schliefen die Beine ein, mein Nacken schmerzte nach einer halben Stunde und ich gehe jede Wette ein, dass ich mir eine Erkältung, einen bleibenden Haltungsschaden und ne Blasenentzündung geholt habe, aber das ist mir egal.

Es war atemberaubend!

Noch nie hatte ich so viele Sternschnuppen gesehen. Von rechts leuchtete der weniger werdende Vollmond und lies die Sterne irgendwie noch stärker als sonst erleuchten.
In der Ferne hörte ich die Jungs aus der Nachtschicht bei “Köver” laut Musik hören. “Summertime Madness” von Lana Del Ray lief und ich kam aus dem Grinsen gar nicht mehr heraus. Es passte irgendwie perfekt.

Nach der ersten Sternschnuppe und meinem ersten Wunsch wünschte ich mir nicht nur Dinge für mich, sondern auch für unsere Familie. Einige meiner Wünsche wünschte ich mir sogar doppelt und dreifach. Herzenswünsche, die schon lange Erfüllt werden sollten. Was genau wird nicht verraten, sonst gehen sie nicht in Erfüllung.

Wozu kostbare Sternschnuppen für andere verschwenden und nicht für sich selber verwenden? Ganz einfach. Man soll nicht zu egoistisch / gierig sein und auch an Andere denken. Nur dann können Wünsche auch in Erfüllung gehen.

Jetzt, um kurz vor vier, ist der Himmel komplett bewölkt. Kaum ein Stern ist noch zu sehen. Ich bin froh und dankbar, dass ich bei diesem tollen Naturschauspiel dabei sein durfte und die Chance hatte meine Wünsche zu äußern.

Viele von euch werden jetzt bestimmt sagen, das ist alles Humbug und Spinnerei. Die Alte hat sie nicht alle. Mag sein. Aber ich glaube ans Schicksal. Alles passiert aus einem bestimmten Grund. Der Himmel war solange Sternenklar, bis ich alle Wünsche ausgesprochen hatte. Dann bewölkte es. Zufall? Vielleicht…

Ich werde versuchen noch ein paar Minuten Schlaf zu finden. Mein Wecker schreit um 6:20 Uhr.

Gute Nacht bzw. guten Morgen Euch allen :-)

Permalink

4

Am 1. August..

..hat meine kleine (große) Schwester (endlich) geheiratet.

Um 10:30 Uhr ging es in das alte Buxtehuder Rathaus zur Standesamtlichen Trauung. Als wir etwas eher, so kurz nach zehn, dort ankamen standen unten am Eingang noch die Gäste und das Brautpaar aus der vorherigen Trauung. Als mein Mann und ich oben vorm Ratssaal ankamen, ging gerade die nächste “Gruppe” in den alten Ratssaal, um sich trauen zu lassen.
Das Wetter war an dem Tag bombastisch. Im alten Rathaus wehte nicht ein Lüftchen. Die Luft war zum Schneiden dick und uns lief das Wasser nur so den Arsch rauf und runter.
Nach und nach trafen das Brautpaar und die restlichen Verwandten, Trauzeugen und Freunde des Brautpaares ein. Um 10:40 saßen wir immer noch da und warteten darauf, dass es endlich losgehen kann. Wir wussten nicht, dass das Brautpaar vor uns zweisprachig getraut wurde. Daher die Verzögerung.
Die Trauung meiner Schwester wurde etwas gekürzt, was man aber nicht gemerkt hat, damit die nachfolgenden Trauungen nicht noch mehr in Verzug geraten.

Anschließend ging es noch bis um halb drei nach Hause. Ab in die Eistonne. Füße und Körper abkühlen. Ich hatte mir schon morgens eine Blase gelaufen. Was solls. Arschbacken zusammen und durch. Gegen halb drei gingen wir in voller “Ausrüstung” zu meinen Eltern. Die Fotografin wollte vorher schon ein paar Fotos vom Brautpaar inkl. Verwandte, Freunde und Trauzeugen schießen. Bei fast 30 Grad eine echte Herausforderung für alle Anwesenden und unser Deo.

Um 16 Uhr fand die Trauung in der Kirche statt. Dort waren auch einige Kollegen von meinem Schwager und meiner Schwester dabei (die im Kindergarten der dazugehörigen Gemeinde arbeitet). Der Pastor war sehr locker drauf *hust* Lustig, ernst und am Ende kann man durchaus behaupten, dass er seinen Job gut erledigt hat.

Von dort aus fuhren wir zur eigentlichen Feier nach Neukloster. Alles in allem eine wunderschöne Feier.

Danke, dass wir dabei sein durften :)

Permalink

0

trnd – Spee Color – Einfach Weniger Sortieren

speetrnd Am Samstag kam das Paket von trnd an.
Passend zur ersten großen Wäsche am Wochenende.

Ich bin ehrlich. Ich bin kein Mensch, der gerne Wäsche sortiert. Also lässt er es einfach. Bei der nicht mehr so guten Wäsche. Ein paar alte T-Shirt haben die Farbe verloren, die Unterbüxen sehen verwaschen und nicht mehr so farbintensiv aus.. was soll’s. Ich kann nicht ständig alles nach Farbkategorien sammeln und warten, bis ich eine Waschladung zusammen bekomme.

Da kam mir das trnd Projekt “Spee Color – Einfach Weniger Sortieren” wie gerufen! Die Firma Henkel wirbt damit, dass die Anti-Farbtransfer-Formel helfen soll die Farbübertragungen zu vermindern. Vermindern heißt nicht verhindern. Das wolle ich an unseren “guten Klamotten” doch glatt mal austesten. Weiße Shirts von meinem Mann und dann ein farbliches Potpourri aus Klamotten, die ich noch in die Finger bekam.

Der erste Eindruck nach dem öffnen des Pakets

Das Waschmittel riecht sehr blumig. Süß. Mir fast etwas zu süß. Ich hab es lieber weniger intensiv und auffällig. Aber das nur so am Rande. Woher ich das gleich nach dem öffnen des Pakets weiß? Weil die große Flasche undicht war und sich das Etikett auf der Flasche mit abgelöst hatte. Macht nichts. Passiert.

Wichtig ist, als ich die Wäsche aus der Maschine holte und sie aufgehängt hatte, konnte ich keine sichtbaren Verfärbungen erkennen. Soviel zum ersten Eindruck. Mal gucken, was die anderen Waschladungen für Ergebnisse bringen. Nicht nur meine, auch die der Testpersonen in meinem Freundes- / Bekanntenkreis.

Seite 1 von 11512345678910...182124...Letzte »